web-Imprimatur-Jurabroschuere-2019 - page 3

Liebe Studierende,
herzlich willkommen zu Ihrem Studium am Juristischen Bereich der
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg! Wir, die Kommilitonin-
nen und Kommilitonen der höheren Semester, Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter und die Professorinnen und Professoren freuen uns
auf Sie. Es ist alles bereitet, um Ihnen ein begeisterndes Jura-Studi-
um mit vielen neuen, spannenden Erkenntnissen, motivierenden
Begegnungen und neuen Freundschaften, Freude an wissenschaft-
lichem Lernen und Arbeiten und tollen Erfolgen zu ermöglichen.
Wissenschaft – und dazu gehören auch die Rechtswissenschaften
– bedeutet, immerfort vermeidliche Gewissheiten und Behauptun-
gen zu hinterfragen. So werden Sie bald merken, dass entgegen der
landläufigen Behauptung Jura keinesfalls trocken ist. Bei uns lernen
Sie, warum der Tweet eines Präsidenten Trump, 10 %-ige Kriminali-
tätssteigerungen werden in Deutschland offiziell verschwiegen, die
wahre fake-news ist. Sie werden begreifen, warum der Brexit eine
schwierige Angelegenheit darstellt. Bis hinunter zu den alltäglichen
Dingen bewegen Sie sich mit Ihrem neuen Fach im prallen Leben.
Das reicht vom Vogelzeigen auf der Autobahn bis zu den Fragen,
wann Sie wieder Ihre Studentenbude streichen müssen, ob Sie ein
Photo von der Vorlesung in Ihrem Facebook-Account posten dürfen
(niemals ohne den Prof. zu fragen!) und ob Ihr Fahrrad vorm Bahnhof
eingesammelt werden kann. In all diesen Fällen ist es das Recht, wel-
ches das wirklich vorläufig Maßgebliche vorgibt. Wir als Dozentin-
nen und Dozenten werden Ihnen dazu nicht nur das nötige Wissen,
sondern auch das methodologische Handwerkszeug vermitteln.
Aber auch hier gilt: Seien Sie uns gegenüber kritisch, hinterfragen
Sie ebenso das, was Sie in den Vorlesungen, Übungen, Seminaren
und Kolloquien gehört haben. Denn das zeichnet auch die Wissen-
schaft vom Recht aus: Sie lebt zwar von systematischer und begriff-
licher Durchdringung der Lebenssachverhalte wie der juristischen
Texte, von der kanonisierten Auslegung ihrer Normen unter Anwen-
dung standardisierter Subsumtionstechniken. Aber praktisch nie-
mals geht es um richtig oder falsch, um schwarz oder weiß. Mehrere
Ergebnisse sind juristisch vertretbar, wenn diese das Ergebnis einer
methodisch nachvollziehbaren Argumentation darstellen. Auch das
werden Sie in Ihrem Studium lernen: Die eigenen Entschlüsse immer
wieder in Zweifel zu ziehen, aber insbesondere, die eigenen Zweifel
zu ertragen und sich am Ende für eine Lösung zu entscheiden.
Das Studium gibt Ihnen dazu die notwendige Freiheit – wir
sprechen von der akademischen Freiheit. Sie ermöglicht Ih-
nen eigenes Denken, eigenes Forschen und kritisches Wür-
digen. Die Kehrseite solcher Freiheit liegt auf der Hand: Sie
bedeutet, dass Sie Ihre Freiheit für diese Dinge nutzen: Für
eigenes Nacharbeiten, für eigene Vertiefung, für eigene Fra-
gen. Das ist vielleicht am Anfang eines Studiums gar nicht so
einfach. Aber Sie sind damit nicht allein. Ihnen den Anfang
so leicht wie möglich zu machen, haben wir Ihnen diese Bro-
schüre zum Studium in Halle zusammengestellt. Sie enthält
wichtige fachliche Informationen zum Jurastudium, zum
Zurechtfinden auf unserem attraktiven Universitätscampus
und zu den Personen und Gesichtern, denen Sie dort begeg-
nen werden. Wir sind eine überschaubare Fakultät, was noch
einen persönlichen Kontakt ermöglicht. Darüber hinaus er-
fahren Sie einiges zur altehrwürdigen alma mater, deren Mit-
glied Sie nun sind. Wie lässt es sich an Ihrem Studienort le-
ben? Wo sind die besten Kneipen, zu welchen Zeiten geht
man in die Clubs? Wo lässt sich am besten chillen? Nutzen
Sie die Einführungswoche, um in Ihrem Anfang den Zauber
zu finden, von dem Stefan Zweig schreibt.
Jura ist eine gute Studienwahl! Und Jura in Halle an der Saale
ist top. Wir werden auch Ihre Unterstützung brauchen, dass
Jura in Halle top bleiben kann. Aber zunächst wünsche ich
Ihnen einen guten Start in Ihr erstes Semester und viel Freu-
de beim Studieren.
Ihr
Prof. Dr. Henning Rosenau
(Dekan)
1
Herzlich willkommen zum
Wintersemester 2018/2019!
1,2 4,5,6,7,8,9,10,11,12,13,...114
Powered by FlippingBook